Radtour von Schmalkalden bis zur Burg Maienluft in Wasungen,

Rücktour über Henneberger Haus

(ausführliche Version ohne Fotos)

Die Kilometerangaben habe ich meinem Fahrrad-Computer entnommen und können bei Ihnen abweichen.

 

km

Streckenverlauf

Orientierung / Zeit

0

Start: Ferienwohnungen der Fam. Trollmann in Schmalkalden,

rechts auf Walther-Rathenau-Straße bis zur Kreuzung, dort auf der Bergstraße 150 m geradeaus, dann links auf Salinenweg bergab, unten am Geländer auf Kanonenweg rechts bis Klinikum

Straßennamen-Schilder

0,5

vor Klinikum (alternativer Startpunkt) rechts, dann hinter Klinikum gleich links auf „Eichenrain“

 

1,1

bei einer rechts stehenden Lagerhalle mit einem großen blauen Tor nach links, dann über die Brücke der Schmalkalde, dahinter rechts auf die Straße „An der Schmalkalde“. Das ist jetzt der Mommelstein-Radweg, dem wir bis zur „Zwick“ bei Wernshausen folgen.

ab hier Wegweiser des Mommelstein- Radwegs

2,2

nach dem Bahnübergang immer rechts halten, an Glascontainern vorbei, am Betriebsgelände „Thüringer Waldquell“ auf der rechten Seite vorbei bis wieder ein Bahnübergang kommt

 

2,5

nach diesem beschrankten Bahnübergang gleich links – jetzt fahren wir auf der rechten Seite parallel zur Bahnstrecke

 

3,8

auf der Hauptstraße rechts abbiegen und der S-Kurve folgen

 

4,1

hinter der Brücke gleich links von Hauptstraße runter

Radwegeschild

4,3

nach Überqueren des unbeschrankten Bahnübergangs nun der Bahnstrecke auf der linken Seite folgen bis Niederschmalkalden

 

5,5

den rechten unbeschrankten Bahnübergang überqueren, danach gleich nach links. Jetzt fahren wir auf der rechten Seite der Bahnstrecke – parallel dazu.

 

6,3

die Hauptstraße B 19 überqueren, dann links auf dem Werratal-Radweg bis zum Kreisverkehr

 

Ende Mommelstein- Radweg,

ab hier Werratal- Radweg

6,6

nach Überquerung der „Schmalkalde“-Brücke am Kreisverkehr nach rechts abbiegen, nach dem Klärwerk auf dem Werratal-Radweg der Linksbiegung (geradeaus Sackgasse) und weiteren Kurven über die Felder folgen (guter Bitumen-Radweg)

Radwegeschild

Schild: Kläranlage

8,2

Rastplatz am Werratal-Radweg

 

8,7

rechts abbiegen, am weithin sichtbaren Zentrallager der OPTI-Wohnwelt vorbei - weiter durch dieses Gewerbegebiet von Schwallungen

 

9,6

dem Abzweig nach rechts folgen

Schild: Wasungen 6,3 km

9,8

an der Wegekreuzung geradeaus auf dem „Werra-Weg“

Radwegeschild

9,9

nach links dem Radwegeschild folgen

Radwegeschild

10,1

scharf rechts dem Radwegeschild folgen

Radwegeschild

10,5

vor dem „Bürgerzentrum“ am Sportplatz links abbiegen, dann über eine schmale Werra-Brücke

Radwegeschilder

10,7

nach der Brücke links auf die Hauptstraße

Radwegeschild

10,8

am Verkehrsspiegel nach links gleich wieder von der Hauptstraße runter in Richtung Spielplatz

 

11,0

eine Schranke passieren

 

11,1

geradeaus über die Hauptstraße

Schild: Wasungen 4,8 km

11,2

Rastplatz an der Werra

 

11,4

nach links auf die Hauptstraße, darauf bleiben, an der Agrargenossenschaft vorbei

Schild: Werratal-Radweg

12,4

weiter geradeaus, nicht nach rechts über den Bahnübergang

 

12,9

einen beschrankten Bahnübergang überqueren

 

13,4

an der Hauptstraße links abbiegen, darauf bleiben

Radwegeschild

15,0

die Eisenbahnunterführung passieren

Radwegeschild

15,4

links liegt ein Sportplatz

 

15,5

Ortseingangsschild von Wasungen

 

15,7

weiter geradeaus

Schilderbaum:

Henneberger Haus: 10 km

16,0

am Busbahnhof halblinks über die Brücke bis zur Hauptstraße B 19 (der Werratal-Radweg wird verlassen)

Achtung: Zum Zeitpunkt meiner Radtour im Oktober 2016 war die Brücke wegen Bauarbeiten gesperrt, deshalb bitte der Umleitung folgen und auf der anderen Seite der Werra wieder nach links durch die Gassen, um wieder auf die Straße „Neutor“ zu kommen und auf dieser bis zur Hauptstraße B 19 zu fahren

Radwegeschild

16,2

an der B 19 nach rechts abbiegen, Vorsicht, stark befahrene Straße!

 

16,3

an der Ampelkreuzung nach links, gleich danach linken Abzweig wählen in Richtung der Burg Maienluft

Schild: Maienluft 1 km

Schilderbaum:

Henneberger Haus: 9 km

16,5

rechts abbiegen auf der Maienluftstraße mit sehr starkem Anstieg - hoch bis zur Burg, Vorsicht, gelegentlich kommen Autos! Oben an der Infotafel dann auf der links abbiegenden asphaltierten Straße (mit leichtem Anstieg ) bis zur Burg bleiben (nicht links den ausgewiesenen Forstweg runter)

Schilder: Burg Maienluft

Infotafel

16,9

Burg Maienluft erreicht

 

 

 

Schilderbaum:

Henneberger Haus: 8 km

Baummarkierungen: grüner Streifen

16,9

an der außerhalb der Burg stehenden Infotafel von unserem bisherigen Weg kommend scharf rechts weiter, die Schranke passieren, gleich danach auf dem Hauptweg bleiben und nicht links der Baummarkierung mit dem grünen Streifen auf weißem Grund folgen (kurzer Wanderweg, der gleich wieder in unsere Strecke mündet)

Infotafel außerhalb der Burg, rechts vom Hinweg

17,0

linken Abzweig nehmen

Schilderbaum:

Metzels 7,3 km

Baummarkierung

17,2

weiter geradeaus bergauf

kleiner Schilderbaum: Henneberger Haus

17,6

von rechts kommt ein Weg, weiter geradeaus

Schilderbaum:

Henneberger Haus 7,8 km

18,0

links steht eine Holzbaracke mit eingezäuntem Grundstück

Baummarkierungen

18,3

nach einer Schranke ist rechts der Rastplatz „Krauses Ruh“, hier wie auf dahinterstehendem Schilderbaum weiter geradeaus in Richtung Henneberger Haus, also immer weiter auf dem Hauptweg (der „Hohen Straße“) bleiben bis zum Kupferrasen

 

 

 

Schilderbaum:

Henneberger Haus

Rettungspunkt  SM 3827

19,9

am Schilderbaum vom „Kufenrasen“ (490 ü. NN) weiter geradeaus in Richtung Henneberger Haus, gleich danach folgt auf rechter Seite ein Schild mit „Hohe Straße“, gelegentlich kommen auch Baummarkierungen mit grünem Streifen!

 

 

Schilderbaum:

Henneberger Haus:  4,8 km,

Baummarkierungen,

Schild: Hohe Straße

20,6

am Schilderbaum weiter geradeaus, nicht nach links

Schilderbaum:

Henneberger Haus: 4,2 km

21,7

am Schilderbaum nach links weiter auf der Hohen Straße

Schilderbaum:

Henneberger Haus: 3,1 km

Baummarkierung

22,2

Engstelle mit kleinem Felsen

 

22,7

wir stoßen auf einen breiten Schotterweg mit Schilderbaum und biegen links ab

Schilderbaum:

Henneberger Haus: 2,1 km

23,1

rechts liegt eine große Wiese, etwa 20 m nach der linksstehenden Infotafel „geologischer Aufschluss“ nach links abbiegen und am Baum mit „Dolmargeist“ vorbei

Schild: Rundweg

Baummarkierungen

23,5

weiter geradeaus, nicht nach links

Baummarkierungen

23,8

Waldrand erreicht, super Aussicht auf den Inselsberg, hier nach rechts abbiegen und an der Schutzhütte „Inselsbergblick“ vorbei immer weiter geradeaus bis zum Henneberger Haus

Schilderbaum

24,9

am Henneberger Haus vorbei

 

25,2

von der Hauptstraße runter und schräg links den sandigen Feldweg nehmen

 

25,9

der Linkskurve mit  dem Rundweg-Schild folgen

 

26,1

an der „Posteiche“ links abbiegen

Schild: Posteiche

26,7

nach rechts die Bitumenstraße „Welgerstal“ runter

 

27,9

an gleichberechtigter Kreuzung geradeaus

 

28,1

nach rechts über den Bahnübergang in die Sandgasse

 

28,3

nach der „Totenkirche“ links auf die stark befahrene Bahnhofstraße bis zum 1. Kreisverkehr

 

28,4

vom Kreisverkehr die zweite Abfahrt nehmen und dann gleich wieder rechts in Richtung Hellweg Baumarkt, um gleich wieder links abzubiegen auf den Radweg „Am Bad“

 

28,6

am Ärztehaus rechts bis zum Klinikum

 

28,7

am Klinikum rechts den Kanonenweg ein Stück hoch bis zum Geländer, dann wieder wie auf der Hinfahrt den Salinenweg hoch bis zur Bergstraße, oben angekommen bis zur Kreuzung, wo Sie geradeaus in die Walther-Rathenau Straße-kommen

 

29,3

Startpunkt erreicht

Fahrzeit insgesamt ohne Pause: ca. 3 – 4 h